Der KVL richtete die 66. Jubiläumsfeier des Bundes Deutscher Karneval (BDK) in Cottbus aus. Die Tagung, zu der 250 Delegierte aus 35 Landes- und Regionalverbänden anreisten, begann am Donnerstagabend mit einem Abendempfang durch den Oberbürgermeister im Cottbuser Stadthaus. Kennenlernabend am Freitagabend im Pferdesportzentrum Raakow-Drebkau mit vielen Gesprächen und einem karnevalistischen Bühnenprogramm. Höhepunkt ist die Jubiläumsgala „6x11 Jahre“ am Samstagabend im Hotel Radisson Blu.Die jährliche Präsidialtagung des Bund Deutscher Karneval e.V. fand diesmal von Donnerstag 19. September, bis Sonntag, 22. September im Hotel Radisson Blu in Cottbus statt. Die Organisationsleitung lag in den Händen des Karnevalverbandes Berlin-Brandenburg (KVBB) und des Karneval Verbandes Lausitz 1990 e.V. (KVL).

Das geschäftsführende Präsidium traf sich bereits am Donnerstag, 19. September. Am Freitag, 20. September, stießen die Mitglieder der Fachausschüsse, des Ehrenrate...s und der BDK-Jugend zu ihren Tagungen hinzu. Am Samstag, 21. September stand dann die große Präsidialtagung an. 

Abgerundet wurden die Arbeitsveranstaltungen durch ein umfangreiches Abendprogramm, welches der ausrichtenden Verband organisiert hat. Höhepunkt ist der Galaabend unter dem Motto „6×11 Jahre“ zum 66jährigen Bestehen des BDK mit der Verleihung des goldenen Ehrenringes and die Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Auch für Partner und Gäste wird ein spannendes Rahmen- und Ausflugsprogramm geboten. Es ging zur Cottbusser Baumkuchenmanufaktur, sowie zu einer Wanderung in den Spreewald. Ausserdem wurde den Gästen die Stadt selbst bei einer Führung durch den „Cottbusser Postkutscher“ nähergebracht.

 

Hier ein paar Fotos

Der Karneval verband Lausitz ist Ausrichter der 42. Präsidialtagung des Bundes Deutscher Karneval.

Vom 19.-22.09.2019 erwarten wir in Cottbus 300 Vertreter von Landes- und Regionalverbänden aus dem gesamten Bundesgebiet. Zugleich begeht der BDK sein 6x11 Jubiläum im Rahmen der Präsidialtagung in Cottbus. 

lpp04Bräuche und Traditionen spielen im Karneval bekanntermaßen auch oder ganz besonders in Zeiten von Instagram, Pinterest, Facebook und Youtube eine große Rolle. 

Karneval ohne Prinzenpaar - undenkbar! Denkste! Nicht jeder der über 40 Vereine unseres Verbandes fühlt sich bereit und in der Lage, diese anspruchsvolle Aufgabe zu stemmen, zu jeder Session ein Prinzenpaar zu gewinnen. 

Bei einigen Vereinen springt ein Kinderprinzenpaar ein und übernimmt mit glänzenden Augen die repräsentativen Aufgaben. 

Die überwiegende Zahl der Vereine jedoch stellt sich jedes Jahr aufs Neue der Herausforderung, ein besonders schönes Prinzenpaar zu präsentieren. Dabei kann (fast) jede(r), der sich berufen fühlt, reden und repräsentieren mag, Prinzenpaar werden. 

Viele Vereine machen ein großes Geheimnis darum, wie Sie zu ihren Bewerber*Innen kommen. Da Not bekanntermaßen erfinderisch macht, gibt es inzwischen sogar Gewinnspiele zur Auswahl der Tollitäten, andere wiederum können sich bei einer feucht- fröhlichen Veranstaltung aus dem Saal-Publikum bewerben. 

Und wer sagt denn, dass man zu gelungenen Karnevalsveranstaltungen unbedingt ein Prinzenpaar benötigt.

Schon frühzeitig werden der Präsident des KVL sowie sein Hofmarschall aus diesem Grund mit Einladungen aus den Vereinen überschüttet. Leider hat es bisher in keiner Session funktioniert, allen berechtigten Wünschen zu entsprechen - hätte die fünfte Jahreszeit doch 365 Tage. 

Damit sich jedoch trotzdem alle kennenlernen können, versammeln sich am zweiten Samstag in jedem neuen Jahr rund 200 Gäste aus den Vereinen des KVL zum Neujahrsempfang des Lausitzer Prinzenpaares. 

Eine Augenweide ist dabei die Tollitäten- Tafel mit 20 bis 25 Prinzenpaaren aus der Lausitz. 

Selfies machen, Autogrammkarten unterschreiben, Handy Nummern austauschen und Kostüme bewundern – hier lernt man sich kennen und schätzen. 

Eine Woche später treffen sich die Tollitäten aus allen Regionen der Lausitz beim „Steppenden Adler“ in der Stadthalle zu Cottbus. Und schon liegt man sich wieder in den Armen. 

Die Prinzenpaare brauchen in jeder Session keine Aufwärmphase wie die Tanzgarden. Sie entern jede Location und sind sofort bester Laune. Es wird viel gelacht und gescherzt unter den Herrschaften und locker beim Bierchen und Sektchen geplaudert. 

Die Treffen der Prinzenpaare sind immer abwechslungsreich, manchmal turbulent und stets etwas ganz Besonderes im karnevalistischen Leben. 

„Je kürzer der Fasching, je mehr wird getanzt.“ Dieser Weisheit folgend macht sich das Lausitzer Prinzenpaar an jedem Karnevalswochenende auf den Weg zu seinen neu gewonnenen Freunden und närrischen „Untertanen“. lpp05

Dabei gilt die Regel: Der gastgebende Verein, die gastgebenden Tollitäten sind die Hauptacts im Karnevalskino der Vereine. 

Den begeistert Einmärschen der Prinzenpaare in die aufwändig dekorierten Säle bei den Vereinen des KVL folgen rauschende Feste, bis dem Morgen graut. 

Und nicht nur beim obligatorischen gemeinsamen Walzer der Prinzenpaare wird das Tanzbein geschwungen.

Höhepunkt der Begegnungen der Tollitäten ist natürlich der „Zug der fröhlichen Leute“ in Cottbus, wo vor dem Ende der fünften Jahreszeit noch einmal alle Register gezogen werden. 

Die Prinzenpaare der Vereine werden am Sonntag vor Rosenmontag, vor der prächtig karnevalistisch dekorierten Haupttribüne vom Prinzenpaar der Lausitz begrüßt. 

BÄLLE UND PARTYS ohne Pause, von Sonntag bis Rosenmontag, versetzen die Tollitäten der Lausitz noch einmal in eine gemeinsame, nahezu euphorische Feierlaune, bevor der Karneval am Aschermittwoch seinen Ausstand gibt. 

„Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.“- das unterschreiben die Prinzenpaare des Karneval Verbandes Lausitz nach jeder Session, wenn Sie an die gemeinsamen Erlebnisse in der abgelaufenen Session denken und an die Freunde, welche sie in ihrer Regentschaft gewonnen haben. 

Andreas Beil
Hofmarschall des Lausitzer Prinzenpaares 

 

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren

 

DEKRA Logo   www selgros